Wir über uns

Die Männerarbeit thematisiert in unterschiedlichen Arbeitsformen und -strukturen die Lebenssituation der Männer in Kirche und Gesellschaft. Dabei geht es darum,

  • vom Evangelium her Orientierung anzubieten (Glaubensdimension)
  • auf dieser Grundlage entsprechende Fragen- und Themenstellungen zu bearbeiten (Bildungsdimension)
  • durch konkrete Projekte Zeichen zu setzen (Handlungsdimension).

Die Männerarbeit will Männer ermutigen und befähigen, ihre gesellschaftliche Verantwortung als Christen wahrzunehmen. Sie sucht daher das Gespräch mit Personen und Gruppen, die an der Gestaltung des öffentlichen Lebens beteiligt sind.
 
Die Männerarbeit unterstreicht Männerperspektiven als eigenständige und notwendige Dimension und bringt sich auf diese Weise in die Diskussion um Geschlechterdemokratie und Chancengleichheit von Männern und Frauen (GenderMainstreaming) ein.

Für die westfälische Männerarbeit grundlegend ist die "Ordnung der Männerarbeit im Institut für Kirche und Gesellschaft"

Link zu Ordnung der Männerarbeit im IKG

 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Instituts für Kirche und Gesellschaft.

Link zu den AGB des IKG